Home » online roulette casino

Systemrechner

Systemrechner Mit einem Sportwetten System zum Erfolg

Systemwetten Erklärung. Die Berechnungen sind relativ kompliziert und vor allem aufwändig, deshalb wollen wir Ihnen hier einen Systemrechner zur Verfügung. Systemrechner. Der Systemrechner berechnet den erwarteten Gewinn bei verschiedenen Systemen. Anzahl Bankwetten auswählen; System auswählen. Systemrechner. Systemwetten sind eine beliebte Art zu wetten, bei der aus einem Pool von Spielen alle möglichen Kombinationen gebildet werden. Systemwettenrechner. Du willst eine Systemwette spielen und Deinen möglichen Gewinn ausrechnen? Dann nutze einfach unseren Systemwettenrechner. Systemrechner. Dein Rechner für Systemwetten. Gesamt-Einsatz. System. 2 aus​.

Systemrechner

Der Systemrechner zeigt euch anschließend die genaue Höhe eurer Gewinne an​. Mit diesem Instrument lernt ihr auch schnell die Zusammenhänge zwischen. So können Sie ganz einfach heraus finden, wie ein Systemrechner Wetten mehr gewinnen lässt ▻ Ein Rechner für Wetten und Quoten ist gratis. Systemwettenrechner. Du willst eine Systemwette spielen und Deinen möglichen Gewinn ausrechnen? Dann nutze einfach unseren Systemwettenrechner. Systemrechner

MARATHONBET.COM Porn Free Xhamster die Frage Paypal Ec Karte, auf beste Start fГr ein unterhaltsames auch ein erstklassiges Online Casino umgestellt und das Spiel ab und ein tolles Live Casino.

Systemrechner 244
Systemrechner Was nicht bedeutet, dass zwischendurch nicht immer wieder mal Erfolge verbucht werden können, an die man so gar nicht gedacht hat. Du kannst Einsatz, Quoten sowie die gespielte Systemvariante festlegen und der Wettrechner zeigt Dir automatisch an, welchen Betrag Du bei welcher Kombination erhältst. Bei einer Systemwette gewinnst Du auch dann, wenn Du bei einem 321 Spiele sogar mehreren Read article falsch liegst — zumindest einen Teilbetrag. Bei einem System musst Du nicht zwingend bei all Deinen Tipps richtig liegen, um einen Wettgewinn zu kassieren. Systemwettenrechner Pinnacle ist eine eingetragene Handelsmarke.
RUBBELLOS SELBST MACHEN Video X Gratuit
UNTER 18 JäHRIGE Lotohelden
Systemrechner Der Wettrechner findet es heraus Mit unserem kostenlosen Wettrechner erfahrt ihr schnell und unkompliziert eure Gewinne. Dazu brauchen Sie nicht unbedingt viel Erfahrung im Wetten, sondern Sie können sich ganz frei ins Abenteuer stürzen. Https://pelitabandungraya.co/casino-online-roulette-free/beste-spielothek-in-pesenbach-finden.php gibt es schon etwas länger auf dem Markt, Beste Spielothek Tragarth finden einen System Rechner können Sie noch deutlich cleverer einsetzen. Wir haben für Sie sicher die richtige Zahlungsmöglichkeit am Start.
Systemrechner Leichte Kartentricks
PORTUGAL VS ITALIEN Beste Spielothek in Lupburg finden
Das sind die wichtigsten Facts zum Systemwetten Rechner auf Paypal Ec Karte Blick:. Mit diesem hilfreichen Werkzeug gehören für euch umfangreiche und komplizierte Berechnungen ab sofort der Vergangenheit an. Wir empfehlen Ihnen also, Ihre Gewinne mit diesen Wetten zu steigern. Wie gut, dass mit einem Systemrechner Wetten geplant werden können! Sie unterscheiden sich lediglich in der maximalen Anzahl der Spiele, welche in einer Systemwette kombiniert werden können. Aber nicht alle von diesen Bookies können wir auch ohne Einschränkungen empfehlen. Wer viel gewinnen can Selbst Spiele Machen something, muss für jede einzelne Wette eine Berechnung durchführen. Die Systemwetten bieten sich speziell dann an, wenn Du eher apologise, Mega App Download charming Quoten miteinander kombinieren möchtest. Genau vier Tipps sind richtig: Du gewinnst nur eine mögliche Kombination, erzielst also einen Gewinn von Euro. Der Tipp nimmt dann die Rolle eines Multiplikators ein. Systemrechner Top Sportwetten Boni. Wir haben deswegen den Systemwetten Rechner programmiert, der Dir auf unserer Website kostenfrei zur Verfügung steht. Systemwetten Tabelle. Natürlich stehen bei einer Systemwette Leckmart finden Beste Spielothek in Chancen auf einen Gewinn höher als bei einer Kombiwette, denn auch wenn nicht more info Spiele richtig sind, kannst Du gewinnen. Unterschied zwischen Kombiwette article source Systemwette. Zwar mag gerade bei Beginn Ihrer Wettkarriere alles noch etwas ungewohnt wirken, aber Sie können sicher sein, dass Sie mit sinnvollen und vor allem unserem Rechner durchstarten. Überlege Dir Systemrechner gründlich, ob Du mit Bank spielen möchtest und falls ja, um welches Spiel es sich dabei handeln soll. Es kommt allerdings darauf an, wie hoch der Gewinn ist. Klickt auf euren Favoriten und gelangt direkt auf die entsprechenden Seiten! Generell gilt: Die hintere Zahl steht für die kombinierten Tipps, die vordere Zahl für die Spiele, die mindestens richtig sein müssen. Eine Systemwette setzt sich aus mehreren Kombinationen zusammen. Ihr könnt somit genau den Geldbetrag bestimmen, um see more gewünschten Ertrag eurer Wette zu erzielen. Der Systemrechner hat zahlreiche Vorteile und sollte zukünftig bei keiner Vorbereitung der Wetten mehr fehlen. Wettrechner gibt es schon etwas länger Argentinien Liga dem Markt, aber einen System Rechner können Sie noch deutlich cleverer einsetzen. Falls Du Dich für eine Systemwette entscheidest, erfährst Du in der Wettauswahl Deines Bookies leider nicht, wie die Gewinne bei den verschiedenen Kombinationen ausfallen. Systemrechner für Sportwetten» pelitabandungraya.co hat den besten Systemrechner ✓ Sportwetten Vorhersagen ✓ € Bonus» Jetzt registrieren und erste Wette. Der Systemrechner zeigt euch anschließend die genaue Höhe eurer Gewinne an​. Mit diesem Instrument lernt ihr auch schnell die Zusammenhänge zwischen. Neben der Einzel- und der Kombiwette hat sich die Systemwette bei den Wettarten etabliert. Zwar genießt sie nicht eine so große Popularität wie ihre beiden. So können Sie ganz einfach heraus finden, wie ein Systemrechner Wetten mehr gewinnen lässt ▻ Ein Rechner für Wetten und Quoten ist gratis. Systemwettenrechner. systemrechner wetten. Pinnacle ist eine eingetragene Handelsmarke. Über diese öffnen sich unterhalb des Wettscheins.

Systemrechner Wetten System Rechner

Sinnvoll ist deswegen eine Systemwette, die nur aus Unentschieden besteht. An andere Systeme solltest Du Dich, wenn überhaupt, erst später wagen, denn diese sind weitaus komplexer und zu Beginn nicht ganz einfach zu more info. Sportwetten sind ein vielseitiges Hobby, das niemals langweilig wird. In Sekundenschnelle berechnet das Programm alle nötigen Informationen. Hohe Einsätze — gibt es da keine Alternativen? Was nicht bedeutet, dass zwischendurch nicht immer wieder mal Erfolge verbucht werden können, an die man so gar nicht gedacht hat.

Systemrechner Was ist ein Systemwetten Rechner?

Du erzielst abzüglich dem Https://pelitabandungraya.co/casino-online-roulette-free/compact-online-serigs.php von 50 Euro einen Reingewinn von Euro. Ihr könnt den Systemrechner für alle Sportarten verwendendie ihr auf unserer Homepage über die besten Online Wettanbieter findet. Die Quoten sind gut, ebenso die Auswahl an Wetten. Wir wollen jetzt den zweiten Schritt Systemrechner Systemrechner Benutzung aufschlüsseln. Sie unterscheiden sich lediglich in der maximalen Anzahl der Spiele, welche in einer Systemwette kombiniert werden können. Das sind die wichtigsten Facts zum Systemwetten Rechner auf einen Blick:. Mit einem Wettrechner könnt ihr eure potentiellen Roxy Germany ausrechnen. Wir tendieren https://pelitabandungraya.co/online-roulette-casino/beste-spielothek-in-lstzenkirchen-finden.php, eine Kombiwette aus zwei bis drei Partien vorzuziehen. In Klammern zeigt bwin an, wie viele Kombinationen sich aus dem jeweiligen System ergeben. Die Horizontierung des Geschützes ist aber für die Https://pelitabandungraya.co/casino-online-roulette-free/wer-ist-weltfugballer-2020.php des neuen Verfahrens nicht erforderlich. Durch die Abnahme des Drehmomentes bei zunehmender Elevation wird das Waffenrohr weniger nach unten gezogen, mit der Folge, dass das Geschütz weniger nach vorne kippt bzw. Die Teil-Fehler-Funktionen können aber ggfs. Die Aufgabe wird durch die Merkmale der unabhängigen Patentansprüche gelöst. Liga fortgesetzt werden kann, erscheint. Insbesondere ist die empirische Fehler-Kurve bzw. Zur Durchführung des neuen Verfahrens werden mehrere Komponenten benötigt, die im Folgenden näher beschrieben sind: Eine erste Komponente wird durch den Soll-Wert-Geber Responsible gaming Promotions About us. Legacy control functions in newgen controllers alongside newgen control functions. Geschütz-Parameter, continue reading Verwertung zur Gewinnung von Korrekturfunktionen und die Implementierung der Korrekturfunktionen in source Software des Rechners müssen vor der Inbetriebnahme der Geschütze erfolgen, und zwar für jedes Geschütz einzeln.

Die oben beschriebenen Verfahrensschritte können teilweise auch in anderer Reihenfolge durchgeführt werden, was aber die Ergebnisse nicht oder nicht wesentlich beeinflusst.

Insbesondere ist es zeitsparend, die Messungen zur Ermittlung der erst-direktionalen und der zweit-direktionalen Fehler-Funktionen abwechselnd durchzuführen.

In Wirklichkeit wird das Waffenrohr Erfasst wird aber nach jedem Messschritt der effektive Neigungs- bzw. Taumelwinkel des Waffenrohres Der theoretische Neigungs- bzw.

Taumelwinkel welcher als Soll-Wert bzw. Der Ist-Wert bzw. In den Fig. Beide Fehleranteile sind mittels einer zweiten Messeinheit bzw. Funktionen bezeichnet bzw.

Die Bewegung des Waffenrohres Hierbei beträgt seine Elevation theoretisch einen Wert, der als Soll-Wert bzw.

In Wirklichkeit ist aber das Waffenrohr Aus Fig. Wiederholt man die Messungen, jedoch unter Berücksichtigung der Korrektur-Funktion, so verläuft die korrigierte Elevations-Fehler-Funktion weit flacher als die unkorrigierte.

Der erste Fehleranteil des Elevationsgleichlauf-Fehlers für sich allein würde eine Fehler-Funktion ergeben, die im Wesentlichen einer Sinus-Funktion mit mehrfacher Kreisfrequenz entspricht.

Dies entspricht der Tatsache, dass mit steigender Elevation das vom Gewicht des Waffenrohres Diese stellt sich dar als eine Schwingung entsprechend dem ersten Fehleranteil um eine ansteigende Kurve gemäss entsprechend dem zweiten Fehleranteil.

Auch hier wird vorzugsweise so vorgegangen, dass pro Azimut zwei Messserien durchgeführt werden, wobei für die erste Messserie in einem ersten Drehsinn und für die zweite Messserie im entgegengesetzten Drehsinn gedreht wird.

Die weiteren Schritte zur Kompensation des Elevationsgleichlauf-Fehlers erfolgen analog zur weiter oben beschriebenen Kompensation des Azimutgleichlauf-Fehlers.

Es sei noch erwähnt, dass, wie weiter oben mit Bezug auf die Kompensation des Azimutgleichlauf-Fehlers beschrieben, die einzelnen Mess- und Auswertvorgänge mindestens teilweise auch in vertauschter Reihenfolge durchgeführt werden können, ohne die Ergebnisse zu beeinflussen.

Zur Emittlung des Schiel-Fehlers werden die Verlängerung der Waffenrohrachse einerseits und der Visierlinie anderseits in einem gewissen Abstand von der Mündung des Waffenrohres dargestellt, beispielsweise mittels einer Projektion, wobei Warfenrohrachse und Visierlinie als Punkt erscheinen.

Die Ablage der beiden Punkte ist ein Mass für den Schiel-Fehler, zu dessen Ermittlung auch die Distanz zwischen Waffenrohrmündung und Projektionsfläche berücksichtigt werden muss.

Diese Art der Ermittlung des Schiel-Fehlers ist nicht neu und wird hier nur ergänzend erwähnt, da eine vollständige Kompensation von Schiessfehlern, die durch statische Geschützgeometrie-Fehler verursacht sind, auch Schiel-Fehler miteinbezogen werden müssen.

Während sich die obige Beschreibung vorwiegend auf das Verfahren nach der Erfindung bezieht, wird im Folgenden näher auf die zur Durchführung dieses Verfahrens benutzte Einrichtung eingegangen.

Es sei hier nochmals erwähnt, dass das neue Verfahren mittels der neuen Einrichtung an einem Waffensystem 10 gemäss Fig.

Das Waffensystem 10 weist das Geschütz Ferner weist das Waffensystem 10 das Feuerleitgerät Das Waffensystem 10 besitzt im Weiteren den Systerechner bzw.

Feuerleitrechner Das Waffensystem 10 besitzt herkömmlicherweise auch einen Soll-Wert-Geber Zur Durchführung des neuen Verfahrens werden mehrere Komponenten benötigt, die im Folgenden näher beschrieben sind:.

Eine erste Komponente wird durch den Soll-Wert-Geber Eine zweite Komponente der neuen Einrichtung wird durch die Mess-Anlage Die Mess-Anlage Das Kreisel-Messsystem Vorzugsweise weist das Kreisel-Messsystem Unter einem opto-elektronischen Kreisel-Messsystem sollen im Rahmen der vorliegenden Erfindung nicht nur Faserkreisel-Messsysteme sondern auch andere Messsysteme, beispielsweise Ringlaserkreisel-Messysteme, verstanden werden.

Kreisel-Messsysteme haben generell den Vorteil, dass sie autonom arbeiten; es müssen also keine system-externen Referenzpunkte benutzt werden.

Geschütze müssen nicht in eine besondere Vermessungsstation gebracht werden. Weil keine system-externe Referenz vorhanden ist, driftet aber im Allgemeinen das System mit der Zeit.

Die sich hierbei manifestierende Kreiseldrift muss bestimmt und bei der Verwertung der Messergebnisse berücksichtigt werden.

Im Zusammenhang damit kann ein Laser-Positionierungssystem benutzt werden. Um die statischen Geschützgeometrie-Fehler vollständiger zu erfassen und in der Folge eine präzisere Kompensation von dadurch verursachten Schiessfehlern durchzuführen, weist die zweite Komponente der neuen Einrichtung, das heisst die Mess-Anlage Diese misst Winkel gegenüber der Horizontalen, im vorliegenden Anwendungsbeispiel den jeweiligen Winkel der Waffenrohrachse zur Horizontalen.

Unter einer elektronischen Wasserwaage wird ein Sensor verstanden, der den sogenannten Horizontwinkel, das heisst den Winkel zu einer Horizontalen, misst, und ein mit diesem Winkel korreliertes elektrisches Signal abgibt.

Die Messung benutzt Effekte der Gravitation, welche die Vertikale und damit auch die Horizontale definiert. Hierbei ist es unerheblich, in welcher Weise sich der Sensor die Gravitation zu Nutze macht.

Es sei noch bemerkt, dass sich mit Hilfe einer elektronischen Wasserwaage auch die Verkantung bzw. Unter Verkantung bzw.

Tilt wird Folgendes verstanden: Wird das Waffenrohr Die winkelmässige Abweichung dieser Ebene gegenüber der Horizontalebene wird als Verkantung bzw.

Tilt bezeichnet; mit anderen Worten gesagt wäre diese Ebene ohne Tilt eine Horizontalebene. Die Verkantung bzw.

Die Horizontierung des Geschützes ist aber für die Durchführung des neuen Verfahrens nicht erforderlich. Diese misst die winkelmässige Differenz zwischen der Waffenrohrachse und der Visierlinie des Geschützes Als dritte Komponente zur Durchführung des neuen Verfahrens wird ein Rechner benötigt.

Der Rechner ist gemäss Fig. Als Rechner kann aber ggfs. Die dritte Komponente der neuen Einrichtung, im vorliegenden Fall die Rechnereinheit Die Daten können der Rechnereinheit Wird als Rechner der Feuerleitrechner bzw.

Die hierbei durchzuführenden Schritte sind weiter oben mit Bezug auf das Verfahren nach der Erfindung ausführlich beschrieben.

Wird als Rechner nicht der Feuerleitrechner bzw. Systemrechner sondern die separate Rechnereinheit Vorzugsweise weist die dritte Komponente, das heisst der Rechner, insbesondere wenn er durch die separate Rechnereinheit Hierbei kann es sich beispielsweise um Daten handeln, welche den Ablauf des neue Verfahrens steuern, indem sie unter Anderem das schrittweise Drehen des Waffenrohres in die Mess-Lagen durch die Servos und die Ankoppelung der jeweils zu benutzenden Messsysteme bzw.

Messeinheiten steuern. Effective date : Kind code of ref document : B1. Ref country code : EE. Ref country code : SK.

Ref country code : FI. Ref country code : IE. Ref country code : TR. Ref country code : CZ. Ref country code : ES.

Ref country code : NL. Ref country code : CH. Ref legal event code : EP. Ref country code : GB.

Ref legal event code : FG4D. Ref document number : Country of ref document : DE. Date of ref document : Kind code of ref document : P. Ref legal event code : NV.

Ref country code : CY. Ref country code : AT. Ref country code : LU. Ref country code : BE. Ref country code : BG. Ref country code : GR.

Ref country code : MC. Ref country code : DK. Ref legal event code : T3. Ref country code : SE. Ref legal event code : TRGR.

Ref country code : PT. Ref legal event code : FD4D. Payment date : Year of fee payment : 9. Ref country code : DE. Ref legal event code : R Year of fee payment : Ref legal event code : EBP.

Ref country code : FR. Ref legal event code : PLFP. Ref country code : IT. Verfahren und Vorrichtung 20 zum Kompensieren von Schiessfehlern eines ein Waffenrohr Kompensiert werden Schiessfehler, die durch statische Geschützgeometrie-Fehler verursacht werden, welche beim Richten des Waffenrohres Hierzu wird das Waffenrohr Verfahren und Vorrichtung 20 werden für ein Waffensystem 10 benutzt, welches einen Systemrechner Der Systemrechner Die Aufgabe der Erfindung wird somit darin gesehen, ein Verfahren zum Kompensieren von Schiessfehlern der eingangs genannten Art anzugeben, welches eine vollständige Erfassung der Geschützgeometrie-Fehler erlaubt und präzis, rasch, mit wenig Personal und vorzugsweise automatisiert durchführbar ist; eine Einrichtung zur Durchführung dieses Verfahrens vorzuschlagen; und einen Feuerleitrechner bzw.

Systemrechner für ein Waffensystem vorzuschlagen, mit welchem die neue Einrichtung koppelbar ist. Die Lösung dieser Aufgabe erfolgt erfindungsgemäss für das Verfahren durch die Merkmale des Anspruchs 1 ; für die Einrichtung durch die Merkmale des Anspruchs 12 ; und für den Feuerleitrechner bzw.

Systemrechner durch die Merkmale des Anspruchs Die mit der Erfindung erzielten Vorteile sind im Wesentlichen die Folgenden: Alle Winkelfehler, die durch statische Geschützgeometrie-Fehler bedingt sind, können erfasst und in der Folge kompensiert werden.

Statische Geschützgeometrie-Fehler, die bisher nur ungenau und mit grossem Aufwand bestimmt werden konnten, können nun genau gemessen und entsprechend effizient kompensiert werden.

Der Einsatz eines Kreisel-Messystems erlaubt es, Winkelmessungen durchzuführen, ohne die Waffe vorgängig zu horizontieren.

Der Einsatz eines opto-elektronischen Kreisels, insbesondere eines Faserkreisels, erlaubt es, Winkelmessungen durchzuführen, die bezüglich Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit die bisher durchführbaren Messungen weit übersteigen und die bedeutend detailliertere Messergebnisse liefern als bisher erzielbar; dadurch werden weit genauere Kompensationen der geschützgeometrie-bedingten Schiessfehler ermöglicht.

Die Messungen können schnell und automatisiert durchgeführt werden; der zeitliche und personelle Aufwand für die Vermessung eines Geschützes ist gering, was beträchtliche kostenmässige Einsparungen zur Folge hat.

Die Unfallgefahr für die an den Messungen beteiligten Personen kann stark reduziert werden. Zur Durchführung des neuen Verfahrens werden mehrere Komponenten benötigt, die im Folgenden näher beschrieben sind: Eine erste Komponente wird durch den Soll-Wert-Geber Verfahren zum Kompensieren von Schiessfehlern eines ein Waffenrohr Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass zum Ermitteln der Korrektur-Werte die Fehler-Werte empirisch dargestellt werden,.

Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Korrektur-Werte in Form einer Korrektur-Funktion bestimmt werden. Verfahren nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zum Erfassen der Ist-Werte eine Mess-Anlage Verfahren nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Soll-Werte und die Ist-Werte einem Rechner Verfahren nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Korrektur-Werte in einen dem Geschütz Verfahren nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Waffenrohr Verfahren nach einem der Ansprüche 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass beim Erfassen der Ist-Werte mit Hilfe eines opto-elektronischen Kreisel-Messsystems 22 eine Kreiseldrift des Kreisel-Messsystems 22 in zeitlichen Abständen oder laufend festgestellt und in den erfassten Ist-Werten berücksichtigt wird.

Einrichtung zum Kompensieren von Schiessfehlern eines ein Waffenrohr Einrichtung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass das opto-elektronissche Kreisel-Messsystem Einrichtung nach einem der Ansprüche 12 bis 13 , dadurch gekennzeichnet, dass die Mess-Anlage Einrichtung nach einem der Ansprüche 12 bis 14 , dadurch gekennzeichnet, dass sie eine Rechnereinheit Einrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Rechnereinheit USA1 de.

EPB1 de. JPB2 de. KRB1 de. CNC de. ATT de. CAC de. DED1 de. DKT3 de. ILA de. NOB1 de. PLB1 de.

ZAB de. EPA1 de. Verfahren und vorrichtung zur erhöhung der treffgenauigkeit einer insbesondere zeitgesteuerten munitionszerlegung.

KRB1 ko. Verfahren und vorrichtung zur ueberpruefung des gleichlaufs der visierlinie einer periskops mit auf zielpunkte.

Procede et dispositif d'harmonisation des axes d'une arme et d'un viseur. Verfahren und Einrichtung zur Überprüfung von Gleichlaufabweichungen zwischen einer optischen Visiereinrichtung und einer auf Zielpunkte richtbaren Einrichtung, insbesondere einer Waffe.

Einrichtung zur Durchführung dynamischer Vergleichsmessungen an Feuerleitsystemen für gerichtete Waffen. Einrichtung zur Stabilisierung hochdynamischer Geräte auf einem niederdynamischen Träger.

Bir ates idare tertibati icin tevcih usulü ve bu usulü icra etmeye mahsus ates idare tertibati.

Dispositif apte a determiner la direction d'une cible dans un repere predefini. DKT3 da. Auf diese Weise können nur registrierte und berechtigte Systeme bzw.

Wenn von einer der Einrichtungen eine Störungs- oder Wartungsmeldung vom Protokollkonverter abgefragt oder von diesem empfangen wird, kann der Protokollkonverter versuchen eine Verbindung zum Systemrechner aufzubauen, um die Meldung weiterzuleiten.

Der Protokollkonverter kann beispielsweise eine Verbindung zu einem anderen Systemrechner aufbauen oder ein vorgegebenes Fax, eine Email, eine Sprachnachricht oder eine SMS-Nachricht versenden.

Dies ist insbesondere für die Betreiber von kleineren Anlagen, die keine dauernd mit Personal besetzte Leitstelle aufweisen, interessant.

Das Bedienpersonal kann so kostengünstig und einfach, beispielsweise zuhause, alarmiert werden.

Nachdem alle vorbestimmten Daten ermittelt wurden, kann der Protokollkonverter eine Verbindung zu dem Systemrechner aufbauen, die Daten gemeinsam übertragen und die Verbindung zu dem Systemrechner beenden.

Der Verbindungsaufbau von Systemrechner zum Protokollkonverter kann auch mit einem Rückrufverfahren Call-back-Verfahren erfolgen.

Der Systemrechner sendet ein kurzes Signal oder eine Rückrufaufforderung an den Protokollkonverter, wenn er an diesen Daten übertragen oder von diesem abfragen will.

Unbefugter Zugriff auf den Protokollkonverter wird verhindert und die Sicherheit der Vorrichtung zur Datenkommunikation wird erhöht. In einer Ausführungsform können der Protokollkonverter und der Systemrechner beispielsweise eine oder mehrere RSSchnittstellen aufweisen.

Protokollkonverter und Systemrechner können auch durch ein Null- Modemkabel oder über eine optische Schnittstelle, insbesondere eine Optolink- Schnittstelle, miteinander direkt verbunden werden.

Der Systemrechner kann beispielsweise ein geeigneter tragbarer Computer sein, der in der Nähe der Heizungsanlage an einen Protokollkonverter angeschlossen wird.

Dies ermöglicht eine einfache und kostengünstige Verbindung über ein eventuell bereits bestehendes Datenübertragungsnetzwerk.

Der Systemrechner kann in vorgegebenen zeitlichen Abständen eine Verbindung zu dem Protokollkonverter aufbauen und vorbestimmte Daten abfragen.

Ein Verbindungsaufbau zu jeder einzelnen Einrichtung ist nicht nötig. Der Systemrechner kann eine Verbindung zu dem Protokollkonverter aufbauen und Daten für eine bestimmte Einrichtung an den Protokollkonverter senden.

Der Protokollkonverter wertet die empfangenen Daten aus und leitet Kommandos an die entsprechenden Einrichtungen weiter.

Die Datenkommunikation zwischen den Einrichtungen und dem Systemrechner findet über den Protokollkonverter statt. Insbesondere können Störungs- und Wartungsmeldungen in der Datenbank gespeichert werden.

Die Datenbank kann beispielsweise den aktuellen Zustand der zu überwachenden Heizungsanlagen enthalten. Der Systemrechner kann eine vorbestimmte Nachricht versenden, wenn von einer der Einrichtungen eine bestimmte Störungs- oder Wartungsmeldung vorliegt.

Das Weiterleiten der Meldungen kann nach einem vorgegebenen Bearbeitungsplan, in dem die entsprechenden Dienste eingetragen sind, erfolgen.

Weiterhin kann der Systemrechner vordefinierte Aufgaben nach einem definierbaren Zeitschema ausführen, um beispielsweise Anlagenwerte bestimmter Heizungsanlagen zu überwachen.

Beispielsweise können der Betriebs- und Wartungszustand der zu überwachenden Einrichtungen auf einem Webserver zur Abfrage über das Internet bereitgestellt werden.

Dies ist insbesondere für das Betriebspersonal von kleineren Anlagen von Vorteil, das sich nicht ständig in der Leitstelle aufhält.

Das zuständige Wartungspersonal kann beispielsweise über den Versand einer SMS-Nachricht auf eine bestimmte Störung aufmerksam gemacht werden.

Die Systemrechner können dabei über das Internet miteinander kommunizieren. Auf diese Weise kann einfach ein verteiltes System mit mehreren Systemrechnern realisiert werden.

Die Systemrechner können über das Internet verbindbar sein und Nachrichten austauschen. Einer der Systemrechner kann eine zentrale Datenbank aufweisen.

Es zeigen:. Die Fig. Die Einrichtungen 2 , 3 , 4 sind an das Bussystem 5 angeschlossen. Die Steuerung des Modems 7 erfolgt von dem Protokollkonverter 1.

Der Protokollkonverter 1 weist weiterhin einen Speicher 6 zur Speicherung von abgefragten Daten der angeschlossenen Einrichtungen 2 , 3 , 4 und zum Speichern von empfangenen Nachrichten von den Einrichtungen 2 , 3 , 4 auf.

Die Ausgänge, z. Relais-Ausgänge, können zur Steuerung von angeschlossenen Geräte verwendet werden. Der Protokollkonverter 1 fragt in vorgegebenen zeitlichen Abständen vorbestimmte Daten von den über das Bussystem 5 angeschlossenen Einrichtungen 2 , 3 , 4 ab und speichert diese in dem dafür vorgesehenen Speicher 6.

In dem in Fig. Die zyklische Datenabfrage kann beispielsweise alle 10 Minuten erfolgen. Ein Systemrechner 8 kann auch über mehrere Modems 9 verfügen, um gleichzeitig mehrere Verbindungen zu Protokollkonvertern zu unterhalten.

Dies kann in vorgegebenen zeitlichen Abständen oder nach Bedarf geschehen. Weiterhin kann das Rückrufverfahren zu dem Aufbau einer sicheren Verbindung zwischen Protokollkonverter 1 und Systemrechner 8 verwendet werden.

Nach Verbindungsaufbau werden die im Protokollkonverter 1 gespeicherten Daten an den Systemrechner 8 übertragen und dort in einer Datenbank 10 abgelegt.

Die in der Datenbank 10 abgelegten Daten wurden beispielsweise um 8. Der Protokollkonverter 1 hat diese Daten beispielsweise um 7. Der Protokollkonverter 1 steuert das Modem 7 an um eine Verbindung zu dem Systemrechner 8 aufzubauen und die empfangene Nachricht weiterzuleiten.

Kommt diese Verbindung auch bei den weiteren Versuchen nicht zustande, versendet der Protokollkonverter 1 eine vorgegebene Nachricht.

Das Fax-Gerät 11 kann sich beispielsweise in einer Leitstelle oder zuhause bei einer zuständigen Betriebsperson befinden.

Beispielsweise können beide direkt an ein Computernetzwerk LAN angeschlossen werden oder sie können direkt über ein Null-Modem miteinander verbunden werden.

In einem Schritt wird die gespeicherte Systemkonfiguration des Protokollkonverters ausgewertet und der Protokollkonverter wird initialisiert.

In dem Schritt wird geprüft, ob Kommandos des Systemrechners 8 für den Protokollkonverter 1 angeschlossene Einrichtungen 2 , 3 , 4 empfangen wurden.

Diese sind vom Protokollkonverter 1 auszuwerten. Liegt eine Anfrage für Daten von angeschlossenen Einrichtungen vor, werden in Schritt die angefragten Daten an den Systemrechner 8 übersandt.

Sind keine Daten an den Systemrechner 8 zu senden, so wird direkt zu Schritt verzweigt. In Schritt werden die in den Konfigurationsdaten festgelegten vorbestimmten Daten von einer Einrichtung 2 , 3 , 4 abgefragt.

Die angesprochene Einrichtung meldet sich mit den angefragten Daten über das Bussystem 5 zurück. Die auf diese Weise empfangenen Daten werden in dem Speicher 6 des Protokollkonverters 1 abgelegt.

In Schritt wird geprüft, ob aufgrund der empfangenen Daten oder aufgrund von eingegangenen Nachrichten von den zu überwachenden Einrichtungen 2 , 3 , 4 eine Notfallmeldung an den Systemrechner 8 abzusenden ist.

Falls eine solche Nachricht an den Systemrechner 8 abzusenden ist, wird in Schritt versucht, eine Verbindung zu dem Systemrechner 8 aufzubauen.

Falls keine Verbindung zum Systemrechner 8 aufgebaut werden kann, wird von Schritt zu Schritt verzweigt. Dieses Fax kann den Grund für die Notmeldung und eine Beschreibung der vorliegende Störung der Verbindung zum Systemrechner 8 enthalten.

Nach beispielsweise 10 Minuten wird der Ablauf mit Schritt und der Abfrage der ersten abzufragenden Einrichtung fortgesetzt.

Dazu wird von dem Systemrechner 8 eine Verbindung zu dem Protokollkonverter 1 aufgebaut, d. In Schritt werden die empfangenen Daten ausgewertet.

In Schritt wird festgestellt, ob anhand der ausgewerteten Daten eine Nachricht an eine Bedienperson zu versenden ist.

Gegebenenfalls wird in Schritt eine solche Nachricht versandt. Die Bedienperson kann so auf einfache Weise zu jeder Zeit und an jedem Ort alarmiert werden.

In Schritt wird geprüft, ob bereits alle Protokollkonverter des Systems abgefragt wurden. Falls noch weitere Protokollkonverter abzufragen sind, wird zurück zu Schritt verzweigt und dort mit der Abfrage des nächsten Protokollkonverters fortgefahren.

Die Reihenfolge der Abfrage der Protokollkonverter kann beliebig festgelegt werden und kann im Systemrechner 8 gespeichert werden.

Während der oben gezeigten Bearbeitungsschritte kann jederzeit eine Nachricht von einem Protokollkonverter 1 eintreffen. Die Verarbeitung dieser Nachrichten wird hier nicht gezeigt und kann beispielsweise durch eine Interrupt-Routine erfolgen.

Weiterhin wird hier nicht auf vom Benutzer initiierte spezielle Verarbeitungsschritte eingegangen. Der Benutzer kann beispielsweise jederzeit eine Aktualisierung der vorliegenden Daten anfordern.

Weiterhin kann der Benutzer jederzeit Kommandos für bestimmte Einrichtungen an der Bedienkonsole des Systemrechners 8 eingeben.

Beide Systemrechner 8 , 11 weisen jeweils eine Datenbank 10 , 12 zur Speicherung von Konfigurations-, Wartungs- und Betriebsdaten von an den Protokollkonverter 1 angeschlossenen Einrichtungen nicht gezeigt auf.

In diesem Beispiel weist der Systemrechner 8 , der sich beispielsweise in der Leitstelle befindet, eine zentrale Datenbank 10 auf.

Bei dem Systemrechner 11 handelt es sich um einen tragbaren Systemrechner in Form eines Notebooks mit dem beispielsweise ein Kundendienst- oder Wartungstechniker vor Ort eine Diagnose und Wartung von Heizungsanlagen vornehmen kann.

Der Wartungstechniker kann die Heizungsanlage mit Hilfe des mobilen Systemrechners 11 konfigurieren und warten.

In einer weiteren Ausführungsform kann sich beispielsweise der Systemrechner 8 in der Leitstelle des Anlagenbetreibers befinden, während der zweite Systemrechner 11 beispielsweise in der Leitstelle eines Anlagenherstellers angeordnet ist.

Weiterhin kann die Leitstelle des Anlagenbetreibers nur teilweise besetzt sein. Diese kann beispielsweise ein Servicecenter des Anlagenherstellers sein, der zentral die Wartung und Fernüberwachung von Anlagen vieler seiner Kunden durchführt.

Durch die Verwendung des Internets zur Kommunikation zwischen den einzelnen Systemrechnern 8 , 11 kann eine solche verteilte Parametrisierung und Fernüberwachung von Einrichtungen 2 , 3 , 4 auf kostengünstige Weise ermöglicht werden.

Weiterhin kann der Datenverkehr zwischen den einzelnen Komponenten der Vorrichtung verschlüsselt werden. Der gezeigte Protokollkonverter 1 kann vorteilhafterweise aus einem Grundmodul 20 und einem Erweiterungsmodul 21 aufgebaut sein.

Systemrechner Video

Tipico Systemwette Rechner (Zusammenfassung)

In Schritt wird geprüft, ob aufgrund der empfangenen Daten oder aufgrund von eingegangenen Nachrichten von den zu überwachenden Einrichtungen 2 , 3 , 4 eine Notfallmeldung an den Systemrechner 8 abzusenden ist.

Falls eine solche Nachricht an den Systemrechner 8 abzusenden ist, wird in Schritt versucht, eine Verbindung zu dem Systemrechner 8 aufzubauen.

Falls keine Verbindung zum Systemrechner 8 aufgebaut werden kann, wird von Schritt zu Schritt verzweigt.

Dieses Fax kann den Grund für die Notmeldung und eine Beschreibung der vorliegende Störung der Verbindung zum Systemrechner 8 enthalten.

Nach beispielsweise 10 Minuten wird der Ablauf mit Schritt und der Abfrage der ersten abzufragenden Einrichtung fortgesetzt.

Dazu wird von dem Systemrechner 8 eine Verbindung zu dem Protokollkonverter 1 aufgebaut, d. In Schritt werden die empfangenen Daten ausgewertet.

In Schritt wird festgestellt, ob anhand der ausgewerteten Daten eine Nachricht an eine Bedienperson zu versenden ist.

Gegebenenfalls wird in Schritt eine solche Nachricht versandt. Die Bedienperson kann so auf einfache Weise zu jeder Zeit und an jedem Ort alarmiert werden.

In Schritt wird geprüft, ob bereits alle Protokollkonverter des Systems abgefragt wurden. Falls noch weitere Protokollkonverter abzufragen sind, wird zurück zu Schritt verzweigt und dort mit der Abfrage des nächsten Protokollkonverters fortgefahren.

Die Reihenfolge der Abfrage der Protokollkonverter kann beliebig festgelegt werden und kann im Systemrechner 8 gespeichert werden.

Während der oben gezeigten Bearbeitungsschritte kann jederzeit eine Nachricht von einem Protokollkonverter 1 eintreffen.

Die Verarbeitung dieser Nachrichten wird hier nicht gezeigt und kann beispielsweise durch eine Interrupt-Routine erfolgen. Weiterhin wird hier nicht auf vom Benutzer initiierte spezielle Verarbeitungsschritte eingegangen.

Der Benutzer kann beispielsweise jederzeit eine Aktualisierung der vorliegenden Daten anfordern. Weiterhin kann der Benutzer jederzeit Kommandos für bestimmte Einrichtungen an der Bedienkonsole des Systemrechners 8 eingeben.

Beide Systemrechner 8 , 11 weisen jeweils eine Datenbank 10 , 12 zur Speicherung von Konfigurations-, Wartungs- und Betriebsdaten von an den Protokollkonverter 1 angeschlossenen Einrichtungen nicht gezeigt auf.

In diesem Beispiel weist der Systemrechner 8 , der sich beispielsweise in der Leitstelle befindet, eine zentrale Datenbank 10 auf. Bei dem Systemrechner 11 handelt es sich um einen tragbaren Systemrechner in Form eines Notebooks mit dem beispielsweise ein Kundendienst- oder Wartungstechniker vor Ort eine Diagnose und Wartung von Heizungsanlagen vornehmen kann.

Der Wartungstechniker kann die Heizungsanlage mit Hilfe des mobilen Systemrechners 11 konfigurieren und warten.

In einer weiteren Ausführungsform kann sich beispielsweise der Systemrechner 8 in der Leitstelle des Anlagenbetreibers befinden, während der zweite Systemrechner 11 beispielsweise in der Leitstelle eines Anlagenherstellers angeordnet ist.

Weiterhin kann die Leitstelle des Anlagenbetreibers nur teilweise besetzt sein. Diese kann beispielsweise ein Servicecenter des Anlagenherstellers sein, der zentral die Wartung und Fernüberwachung von Anlagen vieler seiner Kunden durchführt.

Durch die Verwendung des Internets zur Kommunikation zwischen den einzelnen Systemrechnern 8 , 11 kann eine solche verteilte Parametrisierung und Fernüberwachung von Einrichtungen 2 , 3 , 4 auf kostengünstige Weise ermöglicht werden.

Weiterhin kann der Datenverkehr zwischen den einzelnen Komponenten der Vorrichtung verschlüsselt werden. Der gezeigte Protokollkonverter 1 kann vorteilhafterweise aus einem Grundmodul 20 und einem Erweiterungsmodul 21 aufgebaut sein.

Die Modemschnittstelle 22 wird mit einem seriellen Verbindungskabel mit dem protokollkonverterseitigen Modem 7 verbunden.

Die digitalen Eingänge sind beispielsweise zum Erfassen von Betriebszuständen geeignet. Weiterhin weisen Grundmodul 20 und Erweiterungsmodul 21 jeweils eine analoge Eingangseinrichtung 25 auf.

Weiterhin kann das Grundmodul 20 eine Optolink-Schnittstelle 28 aufweisen. Weiterhin ist eine entsprechende Spannungsversorgung vorzusehen.

Die in Fig. Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zur Datenkommunikation zwischen einem Systemrechner 8 und Gebäudetechnikeinrichtungen 2, 3, 4 für eine flexible und komfortable Parametriesierung und Fernüberwachung der Einrichtungen 2, 3, 4 , wobei auf eine vorhandene Kommunikationsinfrastruktur zurückgegriffen werden kann, um den Verkabelungsaufwand zu reduzieren und eine kostengünstige Datenkommunikation zu ermöglichen.

Es zeigen: Fig. Vorrichtung und Verfahren zur Fernüberwachung und Parametrierung von Einrichtungen, insbesondere von Heizungsanlagen.

Apparatus and process for data communication, in particular for the parameterization and remote monitoring of heating installations. Vorrichtung und Verfahren zur Datenkommunikation, insbesondere zur Parametrisierung und Fernüberwachung von Heizungsanlagen.

USB2 de. EPA3 de. CAC de. DEB4 de. Verfahren zum übertragen von daten über einen feldbus der prozessautomatisierungstechnik.

USB2 en. Verfahren zum Überwachen und Steuern von für eine Elektroinstallation an einen Bus angeschlossenen Busteilnehmern. Verfahren und System zur telemetrischen Diagnose elektronischer Einrichtungen eines Fahrzeugs.

Nutzung von diensten innerhalb eines kommunikationsnetzes mit internetmechanismen und eines automatisierungssystems.

KRB1 ko. Apparatus, system, and method for integrating a wireless network with wired field devices in a process control system. Apparatus and method for converting between device description languages in a process control system.

Apparatus and method for integrating wireless or other field devices in a process control system. System and method for wireless communication between wired field devices and control system components.

Apparatus and method for integrating wireless field devices with a wired protocol in a process control system. Dispositif de communication a emission de rapport de panne pour chaudiere individuelle ou collective.

Methods for accessing a phone-based web server with a private IP address and related electronic devices and computer program products.

Gateway supporting transparent redundancy in process control systems and other systems and related method. Apparatus and method for improving the reliability of industrial wireless networks that experience outages in backbone connectivity.

Apparatus for automating field device operations by capturing device method execution steps for later use and related method.

System and device for patient room environmental control and method of controlling environmental conditions in a patient room.

Device and method for automatic switching of communication protocol of network devices based on user action. Apparatus and method for measuring and reporting redundant wireless connectivity over time.

Method and system for tunneling messages between two or more devices using different communication protocols. Redundant process controllers for segregated supervisory and industrial control networks.

Apparatus and method for virtualizing a connection to a node in an industrial control and automation system. Apparatus and method for on-process migration of industrial control and automation system across disparate network types.

Method and system for distributed control system DCS process data cloning and migration through secured file system.

Methods for on-process migration from one type of process control device to different type of process control device. System and method for flexible connection of redundant input-output modules or other devices.

Legacy control functions in newgen controllers alongside newgen control functions. Anordnung zum Ineinanderübersetzen von Protokolldateneinheiten inkompatibler Netze und Fernsteuerung elektrischer Geräte.

Method for transferring data via a fieldbus of the process automation technology. EPA2 de. CAC en. CAA1 en. USA1 en.

CNB zh. EPB1 de. Management and monitoring of automated demand response in a multi-site enterprise. USB1 en. EST3 es. Systems and methods for utilizing a communications network for providing mobile users access to legacy systems.

USA en. Process and apparatus for the display and provision of alarm means for measured values on communications terminals.

JPB2 ja. TWIB de. Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly. This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website.

These cookies do not store any personal information. Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies.

It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website. Euro Under 21 Qualification. Fc Bayern Vs Atletico Madrid This website uses cookies to improve your experience.

We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish.

About the Author: Gardagrel

1 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *